Gerade wieder in der letzten Zeit höre ich immer wieder von den Inhabern von Facebook-Seiten, dass die Reichweite ihrer Posts geringer wird. Und das obwohl sie nichts an ihrer Posting-Frequenz oder der Art der Postings verändert haben.

Wenn an der Posting-Strategie nichts verändert wurde, liegen die Schwankungen in der Reichweite sehr wahrscheinlich an Facebook selbst. In unregelmäßigen Abständen wird der Algorithmus innerhalb Facebooks angepasst und das sorgt dann erst einmal zu einer veränderten Reichweite. Erstaunlicherweise habe ich noch nie von einer unverhältnismäßig besseren Reichweite gehört.

Was kann man tun, wenn die Reichweite drastisch einbricht?

In der Tat ist es so, dass wir den Änderungen durch Facebook ausgeliefert sind. Wird also der Algorithmus verändert, müssen wir ausprobieren, wie wir ihn wieder für uns nutzen können. Hier erhalten Sie ein paar Tipps, wie Sie herausfinden können, was Ihre Reichweite wieder verbessert.

1.) Prüfen Sie Ihre Statistiken!

Viele denken bei Statistik an Mathematik und steigen an dieser Stelle gleich aus. Bitte tun Sie das nicht! Denn wenn Sie sich Ihre Facebook-Statistiken anschauen (was wirklich nichts mit Mathematik zu tun hat) erfahren Sie ganz viel über Ihre Leser:

  • Unter Beitragsreichweite können Sie die besten Beiträge finden und erhalten so Informationen über die aktuell wichtigsten Themen bei Ihren Lesern.
  • Unter Interaktionen sehen Sie, welche Themen Ihre Leser gerne empfehlen, liken und kommentieren!
  • Unter Beiträge sehen Sie auch, welche Beitragsart von Ihren Lesern am besten angenommen wird.

Werten Sie diese Daten aus und gestalten Sie anhand dieser Erkenntnisse ihre neuen Facebook-Beiträge. Nutzen Sie die beliebten Themen, um ähnliche Posts zu schreiben.

2.) Nutzen Sie eine Vielzahl von Beitragsarten!

Eigentlich wissen wir es: Leser wünschen sich Abwechslung. Vielleicht haben Sie eine Lieblingszeitschrift. Überprüfen Sie anhand dieses Gedankens Ihre Gewohnheiten. Lesen Sie bestimmte Teile zuerst? Haben Sie Lieblingsrubriken? Was macht für Sie die „Würze“ in Ihrer Zeitschrift aus?

Genauso geht es auch den Nutzern Ihrer Facebook-Seite. Sie werden Vorlieben haben. Manche Nutzer mögen Link-Posts, andere mögen es, wenn Sie etwas persönlichere Zeilen lesen können, während sich wieder andere stark visuell angesprochen fühlen.

Willst du mehr erfahren? Abonniere die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

Auch wenn Sie in Ihren Statistiken erkennen, welche Beitragsarten besser ankommen als andere, sollten Sie dennoch an der Vielfalt Ihrer Beiträge festhalten. Ihr Beiträge müssen sowohl inhaltlich als auch in der Beitragsform abwechslungsreich sein, um Ihre Zielgruppe gut zu unterhalten. Nutzen Sie Randthemen und ungewohnte Formate als „besondere Würze“ und machen Sie Ihre Nutzer neugierig. Überraschen Sie sie mit unkonventionellen Formaten oder neuen Themen. Sie werden schnell erkennen, was alles gut funktioniert!

3.) Schreiben Sie persönlich!

Hinter jedem Unternehmen stehen Menschen, die es vertreten. So steht auch hinter jeder Facebook-Seite ein Redakteur oder Seiten-Inhaber, der die Inhalte sucht, schreibt und veröffentlicht. Zeigen Sie, dass Sie ein Mensch mit Gefühlen, Gedanken und bestenfalls mit Humor sind! Damit ist nicht gemeint, dass Sie Ihre Privatgespräche nun über die Facebook-Seite führen sollen. Sie sollten immer Ihre Fachlichkeit behalten, denn das ist ja Kern Ihres Unternehmens. Aber ein freundlicher Gruß zum Wochenende, eine persönliche Empfehlung zu einem fachlichen Thema, freundliche Worte auf Fragen – all das macht Ihre Facebook-Seite persönlicher. Das schafft Vertrauen und Nähe, denn dann wissen die Nutzer, dass hier nicht einfach nur die Marketing-Botschaften des Unternehmens raus posaunt werden, sondern dass sich Menschen hinter dem PC auf der anderen Seite befinden.

4.) Nehmen Sie Ihre Leser mit ins Boot!

Noch immer erlebe ich es, dass Unternehmen auf Facebook-Seiten nicht in den Dialog mit ihren Kunden treten. Sie nutzen das soziale Netzwerk, um Nachrichten rauszuschicken, um zu informieren und lassen kostbares Potenzial brach liegen. Dabei ist es so leicht, mit seinen Kunden und Nutzern in Kontakt zu treten. Nutzen Sie den Call to Action, um Ihre Kunden aus der Reserve zu locken. Fordern Sie Aktivität von Ihren Lesern!

Stellen Sie offene Fragen wie zum Beispiel: Wie finden Sie unser neues Logo? Was macht ihr am Wochenende? Von welchem Produkt habt ihr schon immer geträumt? Was würden Sie uns fragen, wenn Sie zu Besuch in unserem Unternehmen wären?

Lassen Sie Ihre Leser über neue Produktideen, Logos, Marketing-Aktivitäten abstimmen! Geben Sie Einblicke in Ihr Unternehmen und ihre Aktivitäten!

Sie werden sehen, je mehr Sie mit Ihren Nutzern in den Dialog treten, desto mehr werden Sie über Ihre Zielgruppe erfahren. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um das Feedback in Ihre Produkte und Marketing-Aktivitäten einfließen zu lassen und wachsen Sie mit Ihren Kunden zu einem Team zusammen!

Nun haben Sie einige Ansätze zur Steigerung Ihrer Reichweite auf Facebook gelesen und können sie ausprobieren! Mich würden Ihre Erfahrungen und Ergebnisse interessieren. Wie steigern Sie persönlich Ihre Reichweite – ganz ohne Facebook-Anzeigen?

Willst du intensiv an deiner Social Media-Strategie arbeiten?

Mehr Kunden durch strategisches Social Media Marketing!

Lerne in meinem betreuten Online-Workshop, wie du deine Social Media Kanäle ganz gezielt einsetzt und damit mehr Kunden erreichst!

Ja, ich möchte mehr wissen!

4 Comments

  • 13. Oktober 2015 Antworten
    Marieluise Römer

    Liebe Dajana, vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich finde Deine 4 Tipps sehr hilfreich. Sehr anschaulich und verständlich beschrieben. Sie klingen leicht umsetzbar, da werde ich das eine oder andere doch gerne versuchen für meine Seite 🙂
    Marieluise von greens4kids

    • 14. Oktober 2015 Antworten
      Dajana Hoffmann

      Liebe Marieluise,
      Schön, dass dir die Tipps gefallen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung!!!

  • 19. Januar 2016 Antworten
    Webdesign Göttingen

    Sehr schöner Beitrag und sehr inetressant,
    vorallem in den Zeiten, wo fast jeder Facebook und andere Social Media benutzt,
    kann man viel mit ihnen ausrichten.
    Die Tipps sind simpel und effektiv zu gleich!
    Auf jeden Fall hilfreich, Weiter so ! ^^

Leave a Comment

Error: Please check your entries!