Freuen Sie sich, wenn über Ihr Unternehmen in der Presse geschrieben wird? Oder wenn Ihr Unternehmen gar in einem Fernseh-Bericht erwähnt wird? Über positive Presse freut sich wohl jeder, denn das bedeutet, dass dem Unternehmen ein positives Image anhaftet – und das wiederum lässt die Umsätze steigen!

Auch im Internet gibt es „Presse“, die sich auf das Image des Unternehmens einzahlt. Neben der klassischen Berichterstattung, die es im Internet auch gibt, ist es aber auch spannend, heraus zu finden, was über das Unternehmen gesprochen wird? Wird das Unternehmen weiterempfohlen? Gibt es vielleicht besonders zufriedene oder unzufriedene Kunden?

Doch wie können kleine und mittelständische Unternehmen herausfinden, was über sie geschrieben wird, ohne dass sie gleich eine Agentur beauftragen müssen?

Social Media Monitoring

Das Social Media Monitoring wird dazu genutzt, die sozialen Netzwerke nach von den Nutzern erstellten Inhalten zu Produkten, Marken oder Unternehmen erstellt. Übersetzt heißt das: Mit Social Media Monitoring wird herausgefunden, was die Nutzer über das Produkt, die Marke oder das Unternehmen sagen. Mit einem professionellen Social Media Monitoring kann man so genau mitverfolgen, wie Produkte, Aktionen oder Kampagnen gut bei den Kunden ankommen. Bei einem regelmäßigen Monitoring erkennt man auch Schwankungen, kann Veränderungen identifizieren und vielleicht auch nach Gründen dafür suchen. Man ist sehr viel näher an den Kunden und ihrer wahren Meinung.

Wollen Sie mehr über Social Media erfahren? Abonnieren Sie die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

Ihre Daten sind bei uns sicher.

Kleines Unternehmen – kleines Budget

Das Social Media Monitoring von einer Agentur ausführen zu lassen, ist eine angenehme Sache: In regelmäßigen Abständen erhält man Berichte und sogar eine Bewertung der Daten. Wer diese Leistung in Anspruch nehmen möchte, muss sie aber auch bezahlen. Abgesehen davon, dass nicht für jedes Unternehmen ein umfassendes Social Media Monitoring notwendig ist, kann sich auch nicht jedes Unternehmen die Kosten dafür leisten.

Für Unternehmen, die nur wenig in den sozialen Netzwerken aktiv sind und dennoch wissen wollen, was über sie gesprochen wird, gibt es viele kostenlose Social Media Monitoring Tools, die hier weiterhelfen können. Anfangs muss man sich durch die Vielzahl der Tools durcharbeiten, bis man die passenden gefunden hat, dann aber bieten die Social Media Monitoring Tools gute Ergebnisse.

Eine kleine Auswahl an kostenlosen Social Media Monitoring Tools

  • Mit socialyser.de kann ermittelt werden, welche Unterseiten einer Webseite in den sozialen Netzwerken empfohlen wurde. Mit dieser Information können die Inhalte nach Relevanz eingeordnet werden.
  • topsy.com durchsucht Twitter nach einzelnen Begriffen, Hashtags und Nutzernamen. Ein interessantes Tool, um einen Überblick der aktuellen Themen zu erhalten.
  • wildfire bietet eine Vergleichsanalyse mit Wettbewerbern in den Netzwerken Google Plus, Facebook und Twitter.
    (Anmerkung: Leider habe ich erfahren, dass dieser Dienst zum 01.01.2015 eingestellt wird.)
  • social-searcher.com bietet eine ähnliche Funktion wie Wildfire, man kann sich die Ergebnisse aus der Suche sogar per Alert zusenden lassen.

Jetzt haben Sie den Einstieg in das Thema Social Media Monitoring geschafft, Ihnen fehlt nur noch die Praxis. Versuchen Sie sich doch mal mit einem der vorgestellten Tools. Einen letzten Tipp habe ich aber noch: Die Google-Suche kann auch zu Monitoring-Zwecken genutzt werden – mit einem Alert kommen die Infos dann automatisch in Ihrer Email-Box an!

 

 


Sie wollen uns kennenlernen?

Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht



  Dajana Hoffmann & Team

 info@socialmedia-hoffmann.de

 030 293 523 94

 

1 Comments

  • 11. Januar 2015 Antworten
    Michael Mester

    Vielen Dank für den tollen Tipp.

    Beste Grüße aus Bielefeld => nach Berlin
    Michael Mester

Leave a Comment

Error: Please check your entries!