Videos sind ganz klar auf dem Vormarsch – auch oder sogar insbesondere in den sozialen Netzwerken. Dort werden sie Social Video genannt und werden eigens für die sozialen Netzwerke entwickelt. Das heißt, sie werden den Sehgewohnheiten und Anforderungen des jeweiligen Netzwerkes angepasst. Was Social Videos auch für Unternehmen attraktiv macht, lesen Sie hier.

Was macht Social Video attraktiv?

Eine Studie über die weltweite Internetnutzung (Cisco) zeigt, dass im Jahr 2019 bereits in einer einzigen Sekunde fast 1 Million Minuten Videomaterial im Internet geteilt werden. In dieser Studie geht man davon aus, dass ab 2019 Videos ungefähr 80% des gesamten Internet-Verkehrs ausmachen werden. Zu dieser Entwicklung tragen auch soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook bei, das täglich über 8 Milliarden Video-Klicks generiert. Snapchat, ein in Deutschland neueres soziales Netzwerk, verzeichnet weltweit auch knapp 8 Milliarden Klicks pro Tag. Die größte Video-Plattform YouTube hat über eine Milliarde Nutzer, was wiederum ein Drittel der Gesamtzahl an Internetnutzern ausmacht. Auch die Zeit, die Internetnutzer für den Konsum von Videos verwenden, stieg in den letzten 2 Jahre um 60%.

Der Unterschied von Social Video und Viral Video

Social Video wird oft mit Viral Video verwechselt. Jedes virale Video ist zwar ein Social Video, jedoch ist nicht jedes Social Video ein virales Video. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Begriffen ist, dass ein Social Video inhaltlich die Bedürfnisse einer bestimmten Zielgruppe erfüllt ohne sich nur auf Reichweite zu konzentrieren. Ein virales Video hingegen ist ausschließlich darauf fokussiert, eine enorme Reichweite zu generieren – häufig mehrere Millionen Klicks.

3 wichtige Gründe für Social Video

Nicht jedes Unternehmen wird sich auf die Erstellung von Social Videos konzentrieren können, weil es unter Umständen inhaltlich nicht passt oder weil die Kosten zu hoch sind. Es gibt jedoch gute Gründe für die Nutzung von Social Videos:

  1. Da sich die sozialen Netzwerke immer daran orientieren, was der Nutzer möchte, setzten mittlerweile viele Plattformen auf Videos. So passen sie z.B. ihre Algorithmen an und entwicklen immer neue Video-Möglichkeiten, wie z.B. Facebook Live. Dadurch erhalten Videos eine deutlich höhere Relevanz und erreichen auch eine größere Reichweite.
  2. Die wichtige demographische Gruppe der 18-35-jährigen nutzen Social Video am meisten. Sie nutzen dabei weniger den Fernseher und verbringen stattdessen viel Zeit in sozialen Netzwerken, egal ob mit Smartphone, Laptop oder Tablet. Im Jahr 2030 wird diese demographische Gruppe laut Forbes 75% der globalen Arbeitskräfte repräsentieren, weshalb sie die wichtigste Zielgruppe der Zukunft bilden. Um also diese Zielgruppe zu erreichen, sind Videos in Zukunft unerlässlich.
  3. Daten, die sie durch die Social Videos in den sozialen Netzwerken erhalten, geben Ihnen einen guten Einblick in das Nutzerverhalten Ihrer Zielgruppe. So können Sie zum erreichen gewisser Social Media-Ziele Videos ganz gezielt streuen, um eine Conversion zu verstärken. Wenn Ihr Social Media-Ziel die Neukundengewinnung ist, können Sie hier ein Video einsetzen, das den Kunden eher zum Abonnieren Ihres Newsletters motiviert.

2 wichtige Dinge, die bei Social Videos zu beachten sind

Auch bei der Erstellung und dem Seeding von Videos gibt es wichtige Regeln, die Sie unbedingt beachten sollten. Letztlich gelten diese Regeln für jegliche Art von Inhalten in den sozialen Netzwerken.

Jedes soziale Netzwerk hat eine andere Zielgruppe.

Deshalb müssen Sie auch Ihre Videos an das jeweilige Netzwerk anpassen. Ein Video, das auf Facebook gut funktioniert, sollte beispielsweise für Instagram nochmal beschnitten und gekürzt werden. Jedes Netzwerk hat dabei eigene Parameter wie z.B. die Länge, Formate und Untertitel.

Machen Sie Videos, die gerne geteilt werden wollen.

Damit Ihre Social Videos bereitwillig geteilt werden, müssen Sie die Perspektive Ihrer Zielgruppe einnehmen. Welchen Mehrwert bietet das Video? Wenn Sie als Makler zum Beispiel eine Tour durch eine Immobilie zeigen, dann wird dieses Video vermutlich nicht viral. Für Ihre Zielgruppe und die Menschen in der Gegend, kann dieses Video jedoch sehr interessant sein und demnach steigt die Lust zum Teilen des Videos und Ihre Chance, die Immobilie zu verkaufen.

Willst du mehr erfahren? Abonniere die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

 

Social Videos erobern die sozialen Netzwerke und begeistern die Nutzer aller Altersgruppen. Nutzen Sie Social Videos für Ihr Unternehmen, um Mehrwerte für Ihre Zielgruppe zu schaffen. Mit Video-Inhalten „sprechen Sie die Sprache“ Ihrer Zielgruppe und erreichen aus den unterschiedlichsten Gründen mehr Nutzer. Starten Sie mit kleinen Social Video-Kampagnen und testen Sie sich erst einmal aus. Mit zunehmender Erfahrung werden die Videos eine größere Reichweite generieren und Ihnen Kunden, Bewerber, Mitarbeiter oder wie auch immer Sie Ihre Zielgruppe definieren, bringen.

 


Sie wollen uns kennenlernen?

Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht



  Dajana Hoffmann & Team

 info@socialmedia-hoffmann.de

 030 293 523 94

Leave a Comment

Error: Please check your entries!