Quelle: http://www.bitkom.org/files/documents/131030_social_networks.jpg

Soziale Netzwerke boomen
Quelle: http://www.bitkom.org

Inspiriert durch einen Artikel von allfacebook.de, bin ich der Frage nachgegangen: Wie social ist Deutschland eigentlich?
Angesehen habe ich mir die kürzlich veröffentlichte BITKOM-Studie Social Media in Deutschland.

Die wichtigsten Punkte sind hier zusammengefasst:

  • 78% aller Internetnutzer, das entspricht immer hin vier von fünf Internetnutzern, sind in irgendeinem sozialen Netzwerk angemeldet.
  • Die Silver-Surfers haben dabei mächtig zugelegt: Im Vergleich zu 2011 verzeichnet die Generation 50+ einen Zuwachs von 9%. Somit stieg die Nutzung der Sozialen Netzwerken bei ihnen auf 55%.
  • Während Social Networking früher „Frauensache“ war, haben die Männer mit der Nutzung der Social Networks kräftig zugelegt: 68% der weiblichen und 67% der männlichen Internetnutzer tauschen sich in Sozialen Netzwerken aus.
  • Facebook ist mit großem Abstand der Gewinner unter den Sozialen Netzwerken: 56% der Internetnutzer sind aktive Mitglieder bei Facebook. Danach folgen Stayfriends (9%), WKW (8%), Xing (7%) und Twitter und Google+ mit jeweils 6%.
  • Auch wenn die meisten Internet-Nutzer bei Facebook aktiv sind, heißt das nicht, dass sie nicht auch andere Netzwerke nutzen: durchschnittlich ist jeder Internet-Nutzer bei 2,5 sozialen Netzwerken angemeldet und ist in 1,4 aktiv unterwegs.
  • Die Sozialen Netzwerke sind in das tägliche Leben integriert, was sich darin niederschlägt, dass 69% der aktiven Mitglieder täglich ihr Netzwerk der Wahl nutzen. Besonders aktiv sind die Digital Natives (14-29-Jährigen): hier sind sogar 52% der Mitglieder Intensivnutzer mit einer Nutzungsdauer von mindestens einer Stunde pro Tag.
  • Ein weiteres Indiz für die Bedeutung der Sozialen Netzwerke im alltäglichen Gebrauch: Die Mitglieder nutzen ihr Netzwerk zur Kommunikation, Information, Organisation und Unterhaltung.
  • Und wie gehen die heutigen Nutzer mit Ihrer Privatsphäre um? Sie informieren sich und passen die Einstellungen ihren Bedürfnissen an: 82% aller aktiven Nutzer haben sich mit ihren Privatsphäre-Einstellungen beschäftigt und 69% haben diese angepasst. Bei den 14-29-Jährigen haben sich sogar 90% damit beschäftigt, wie sie ihre Privatsphäre schützen können und 77% von Ihnen haben sie aktiv angepasst.

Fazit:

Die Ergebnisse der Studie lassen keinen Zweifel mehr offen: Die Sozialen Netzwerke gehören zum alltäglichen Leben in Deutschland dazu. Die Nutzer sind nicht nur interessiert an Kommunikation und Spaß, sie informieren sich auch zunehmend über soziale Netzwerke, sodass es für viele Unternehmen immer mehr Sinn macht, auch den Schritt in die Sozialen Netzwerke zu machen. Durch die starke Übermacht der Nutzerzahlen bleibt hier sicherlich Facebook noch am spannendsten, doch je nach Zielgruppe sind andere Netzwerke nicht außen vor zu lassen.

Wollen Sie mehr über Social Media erfahren?

Willst du mehr erfahren? Abonniere die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

 

 


Sie wollen uns kennenlernen?

Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht



  Dajana Hoffmann & Team

 info@socialmedia-hoffmann.de

 030 293 523 94

 

Leave a Comment

Error: Please check your entries!