social-media-berlin-workshops-instagram

Arbeiten Sie mit Instagram und suchen nach einer komfortablen Möglichkeit, Posts richtig gut vorzubereiten? Bisher war das Posten rein über das Smartphone ziemlich aufwendig. Aufgrund dieses Handlings entschieden sich einige meiner Kunden gegen einen Instagram-Account. Seit einiger Zeit gibt es nun aber die Möglichkeit, seinen Instagram-Account über Hootsuite zu pflegen. Aber wie funktioniert das?

So geht es:

Hootsuite hat extra eine App für das Planen von Beiträgen entwickelt. So werden die Beiträge bei Hootsuite ganz normal vorbereitet und entweder geplant oder direkt veröffentlicht. Der Post wird zum Veröffentlichungstermin an die App gesendet. Diese schickt Ihnen eine Push-Nachricht um Sie zu erinnern. Jetzt müssen Sie nur noch die App öffnen und den Anweisungen dort folgen – und schon ist Ihr Instagram Beitrag veröffentlicht.

Schritt 1: Anmelden bei Hootsuite

Um mit Hootsuite arbeiten zu können, benötigen Sie natürlich einen Hootsuite-Account. Den können Sie sich hier anlegen. Achten Sie darauf, dass Sie die kostenlose Version nutzen können. Die ist nämlich vollkommen ausreichend, wenn Sie nur Ihren Instagram-Account bespielen wollen. Als nächstes verbinden Sie Ihren Instagram-Account mit Hootsuite.

Schritt 2: Einrichten der Hootsuite App

Jetzt sollten Sie sich die Hootsuite-App auf Ihrem Smartphone installieren. Die App gibt es für das iPhone, iPad, iPodTouch und für alle Android-Smartphones. Öffnen Sie die App und erlauben Sie Hootsuite, dass es Ihnen Mitteilungen sendet. Dieser Schritt ist wichtig, denn nur so werden Sie über die Veröffentlichungstermine von der App informiert!

Dann können Sie sich anmelden. Hootsuite möchte dann auf Ihre Freundeslisten zugreifen. Hier können Sie sich frei entscheiden, wie Sie verfahren wollen. Eine Zustimmung ist nicht zwingend nötig. Überprüfen Sie, ob Ihr Instagram-Account automatisch mit der App verbunden ist. In der Regel werden alle sozialen Netzwerke verbunden, die auch in Ihrem Hootsuite-Account angegeben wurden.

Schritt 3: Planen der Instagram-Beiträge

Nun können Sie sich um das Planen Ihrer Beiträge kümmern. Jeder Post kann nun vorbereitet werden: Wählen Sie das entsprechende Bild, schreiben Sie den dazugehörigen Text und vergessen Sie Ihr Hashtags nicht! Zum Schluss legen Sie einen Veröffentlichungstermin fest: Sie können sich für einen Termin in der Zukunft entscheiden oder aber sofort publizieren.

Schritt 4: Das Veröffentlichen der Instagram-Beiträge mit der Hootsuite-App

Zum gewählten Veröffentlichungstermin wird Ihnen die Hootsuite-App eine Nachricht schicken, mit der Sie die App direkt öffnen können. Die App führt Sie direkt zu Ihrem Beitrag, der zu veröffentlichen ist. Wählen Sie den Beitrag aus. Jetzt drücken Sie die Schaltfläche „IN INSTAGRAM ÖFFNEN“ und die App führt Sie weiter zu Instagram. Vorher informiert Sie aber noch, welcher wichtige Schritt nötig ist: Nämlich, den Text einzufügen 😉 Nach der Bestätigung des Hinweis öffnet sich Instagram.

Willst du mehr erfahren? Abonniere die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

Nun können Sie das Bild anpassen wie in einem ganz normalen Instagram-Beitrag. Schließlich müssen Sie nur noch den Text einfügen, den die Hootsuite-App automatisch in den Zwischenspeicher Ihres Smartphones kopiert hat. Veröffentlichen Sie den Beitrag nun wie einen ganz normalen Instagram-Beitrag.

Mein persönliches Fazit:

Auch wenn die Handhabung im Moment noch ein wenig umständlich ist, ist für mich das Planen von Instagram-Beiträgen mit Hootsuite eine deutliche Vereinfachung der Arbeit mit Instagram. Jetzt kann ich meine Beiträge planen und veröffentlichen, wenn es Sinn macht!

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Instagram und der Hootsuite-App gemacht? Wie kommen Sie mit der Handhabung klar? Welche Probleme haben Sie damit?

Wollen Sie mehr über Social Media erfahren?

Melden Sie sich hier für meinen Newsletter an und erhalten Sie „10 echte Profi-Tipps für Ihre Facebook-Seite“ als Dankeschön!

 

3 Comments

  • 15. Januar 2016 Antworten
    Heike

    Hallo Dajana,

    ich glaube, ich hab es sofort, als bekannt gegeben wurde, dass Instagram via Hootsuite planbar ist, damit begonnen. Ich liebe es aus einem Grund: Ich kann die Texte sehr komfortabel am Computer mit einer richtigen Tastatur schreiben. Mit den Smartphone-Tastaturen stehe ich auf Kriegsfuß und noch mehr mit der Rechtschreib-Korrektur, die trotz Deaktivierung immer noch ihr Eigenleben führt.
    Via Hootsuite finde ich es sehr komfortabel und einfacher, als einen Text via mail zu schicken und ihn dann c/p einzufügen.

    Leider war zu Beginn der Funktion nicht möglich das Format bei Instagram zu ändern, das funktioniert aber seit längerem nun auch. Und es ist super, dass ich mir hier schon Beiträge für später vorlegen kann.

    Alles in allem – ich liebe es und kann es nur empfehlen.

    Viele Grüße
    Heike

    • 15. Januar 2016 Antworten
      Dajana Hoffmann

      Hallo Heike,
      vielen Dank für deine Erfahrungen! Ich mag die Planungsfunktion via Hootsuite auch, weil ich jetzt viel besser überprüfen kann, ob ich an alle wichtigen Hashtags gedacht habe! Einen Tipp habe ich noch für Google-Chome-Nutzer, denn dort funktioniert die „Enter“-Taste nicht, um einen Textumbruch zu machen: Schreibt eure Postings einfach in Word vor und kopiert sie bei Hootsuite ein 🙂 Perfekt!

Leave a Comment

Error: Please check your entries!