Dajana Hoffmann Facebook

Im Dezember habe ich meine Newsletter-Abonnenten gefragt, was sie im Moment am meisten beschäftigt, wenn sie an ihre Arbeit in den sozialen Netzwerken denken. Denn wenn wir ehrlich sind: Social Media hört sich immer so einfach an – und raubt einem dann manchmal doch den letzten Nerv. Und so sehen es auch einige meiner Leser, denn es kamen ganz schön viele Fragen zusammen! Die meisten Fragen, die mich erreichten, drehten sich um Facebook. Ganz häufig um Facebook-Anzeigen, Fans und Likes. Weil das die wichtigsten Punkte waren, beantworte ich genau diese Fragen hier in diesem Blogbeitrag!

Wie schaffe ich es, dass meine Beiträge geliked werden?

Die Frage müsste eigentlich anders lauten: Wann liken Leser Beiträge? Haben Sie sich schon mal selbst beobachtet, wann Sie einen Beitrag liken oder sogar kommentieren? Wann Sie ihn mit Ihrem persönlichen Netzwerk teilen?

Die meisten Menschen teilen Beiträge, die sie mögen, die sie persönlich ansprechen, mit denen sie sich identifizieren können und die ihm selbst auch einiges an Likes einbringen könnte. Hier also meine Tipps für Beiträge, die viele Likes gewinnen:

  1. Denken Sie an Ihre Zielgruppe: Welche Inhalte interessiert Ihre Zielgruppe? Was macht ihr Spaß? Womit identifiziert sie sich? Was gefällt ihr?
  2. Nutzen Sie einen Eye-Catcher: In der bunten Welt des Facebook-Newsfeeds geht so manches Bild unter! Überlegen Sie genau, mit welchem Bild Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe wecken können. Nutzen Sie unterschiedliche Formate wie Fotos, Slideshows und Videos.
  3. Wecken Sie Emotionen: Lassen Sie Ihre Zielgruppe mal so richtig herzhaft lachen oder entlocken Sie ihr ein Augenzwinkern 😉 Wecken Sie ihr Mitgefühl und geben Sie ihr einen Grund, sich gut zu fühlen!

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, dann wird Ihre Leserschaft nicht nur liken, sondern sie wird auch wachsen – nicht in Überschallgeschwindigkeit, aber ganz ohne Facebook-Anzeigen.

Wie bekomme ich echte Fans für meine Facebook-Seite?

Oft wissen Facebook-Seitenbetreiber gar nicht, dass es „gute“ und „schlechte“ Fans gibt. Doch wenn man sich den Facebook-Algorithmus betrachtet, ist es schlüssig, Fans einer Facebook-Seite in „gute“ und „schlechte“ zu unterteilen. Facebook schaut sich genau an, wie aktiv eine Seite betrieben wird und wie groß die Nachfrage nach den einzelnen Beiträgen ist. Hat man nun viele Fans, die sich aber so gar nicht für die Beiträge der Seite interessieren, schlussfolgert Facebook, dass die Inhalte der Seite generell nicht interessant sind und stuft die Seite herunter. Dadurch verliert die Seite an Reichweite und Sichtbarkeit.

Wie kommt es, dass man Fans hat, die sich aber nicht für die Inhalte der Facebook-Seite interessieren?

Häufig machen unerfahrene Facebook-Nutzer den Fehler, alle ihre privaten Freunde zum Liken der Seite einzuladen. Facebook fordert ja auch dazu auf. Doch selten interessieren sich Freunde wirklich dafür, Sie beruflich über Ihre Facebook-Seite veröffentlichen. Im schlimmsten Fall verbergen Sie Ihre Beiträge und schwupps werden sie zu einer Karteileiche – als einem „schlechten“ Fan. Es spricht prinzipiell nichts dagegen, Ihre Facebook-Freunde zum Liken Ihrer Seite einzuladen, aber bitte achten Sie darauf, ob auch Interesse an Ihren Beiträgen bestehen könnte.

Es gibt noch eine zweite Möglichkeit, wie man an die „schlechten“ Fans kommt: Es gibt Link-Farmen, die Ihre Seite (auch durch Werbeanzeigen) entdecken können und plötzlich haben sie extrem viele Likes aus Indien (dieses Land nehme ich stellvertretend, denn Linkfarmen gibt es in jedem Land). Schon alleine durch die Sprachbarriere werden diese Fans niemals Ihre Inhalte intensiv studieren, liken, kommentieren oder sogar teilen). Sollten Sie so eine Entwicklung bemerken, müssen Sie schnell handeln. (Hier gibt es mehr Infos)

Willst du mehr erfahren? Abonniere die Social Media News mit Tipps und Trick für Facebook & Co! 

Wie bekomme ich nun „gute Fans“ für meine Facebook-Seite?

Um zu einer guten Fan-Base zu kommen, empfehle ich Ihnen erst aufzuräumen und dann neu zu starten!

  1. Räumen Sie auf: Wenn Sie die „schlechten“ Fans erkennen können, entfernen Sie sie von Ihrer Seite. Gehen Sie hierzu auf Ihrer Facebook-Seite (bitte nicht in Ihrem persönlichen Profil) auf Einstellungen, Personen und andere Seiten, wählen Sie den entsprechenden Nutzer aus und wählen die Option: „Aus den „Gefällt mir“-Angaben für die Seite entfernen“.
  2. Bringen Sie Ihre Facebook-Seite ins Gespräch! Das erreichen Sie zum Beispiel über unterschiedliche Facebook-Gruppen, in denen Sie aktiv mitdiskutieren und sich so auch mit Ihrer Facebook-Seite sichtbar machen. Die Fans kommen dann von ganz alleine!
  3. Nutzen Sie Werbe-Aktionen von anderen großen Seiten, bei denen Sie Werbung für Ihre Facebook-Seite machen dürfen. Aktuell heißen solche Aktionen zum Beispiel Marketing-Tag.
  4. Schalten Sie Anzeigen für Ihre Zielgruppe. Organisches Wachstum ist möglich – es ist eben ein wenig langsamer und zeitaufwendig. Sollte Ihnen das zu langsam sein, machen Sie über Werbeanzeigen auf Ihre Facebook-Seite aufmerksam. Bitte behalten Sie dabei stets Ihre Zielgruppe im Blick!

Wie gestalte ich Facebook-Anzeigen, die wirklich funktionieren?

Viele meiner Leser haben mir Fragen zu Facebook-Anzeigen geschickt. Aber gerade Fragen zu verschiedenen Einstellungen bei den unterschiedlichen Kampagnen zu beantworten ist sehr kompex und oft erst nach einer genauen Durchsicht der Kennzahlen der Anzeigen möglich. Die Werbemöglichkeiten bei Facebook sind mittlerweile so vielfältig geworden, dass eine genaue Anleitung von den Rahmen dieses Blogbeitrags sprengen würde. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, auf ein paar ganz wesentliche und allgemein gültige Grundlagen einzugehen.

Hier also meine Tipps zum Erstellen von Facebook-Anzeigen:

  1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe: Welche Themen könnten Ihre Zielgruppe am meisten interessieren? (Und nicht: Welches Angebot liegt Ihnen am meisten am Herzen?
  2. Gestalten Sie Facebook-Anzeigen immer selbst und wählen Sie nie die Option: „Bewerbe diesen Beitrag“ oder ähnliches. Denn dadurch haben Sie mehr Kontrolle über Ihre Anzeigen.
  3. Überlegen Sie sich genau, was Sie mit der Anzeige erreichen wollen! Sollen die Facebook-Nutzer auf Ihre Webseite geschickt werden? Sollen sie Fan werden?
  4. Suchen Sie sich starke Bilder oder kleine Videos zur Bewerbung! Die meisten Leute Klicken nur, wenn das Bild sie emotional anspricht. Überlegen Sie genau, mit welchem Bild sich Ihre Zielgruppe am meisten angesprochen fühlt.
  5. Fokussieren Sie sich auf eine Zielgruppe: Überlegen Sie genau, wen Sie erreichen wollen und wählen Sie dann genau diese Zielgruppe aus. Seien Sie nicht zu spezifisch in der Auswahl, grenzen Sie die Zielgruppe regional eher kleiner ein. Sie könnten auch unterschiedliche Anzeigen für unterschiedliche Zielgruppen machen. Also: Frauen und Männer, Frauen und Mütter, 20-35 Jahre und 36-50 Jahre, etc…. Überlegen Sie genau, mit welchem Bild und welchem Text Sie die einzelnen Zielgruppen ansprechen können.
  6. Testen Sie Ihre Anzeigen: Lassen Sie Ihre Anzeigen für mindestens 3 Tage ausliefern und werten Sie die Ergebnisse danach aus. Erst danach macht es Sinn, sie eventuell anzupassen oder ganz auszuschalten.
  7. Never change a winning team: Überprüfen Sie immer Ihre Ergebnisse, vergleichen Sie Ihre Kampagnen miteinander und nutzen Sie Ihre besten Anzeigen einfach immer wieder (Auch wenn es sein kann, dass sie anders performen, denn jeden Tag funktioniert Facebook anders).

 

Haben Sie weitere Fragen zu Social Media? Dann schreiben Sie mir doch Ihre Frage! Hier geht es zu meinem Kontaktformular.

Wollen Sie mehr über Social Media erfahren?

Melden Sie sich hier für meinen Newsletter an und erhalten Sie „10 echte Profi-Tipps für Ihre Facebook-Seite“ als Dankeschön!

2 Comments

  • 8. Januar 2016 Antworten
    Verena

    Hallo Dajana,

    danke für die Tipps.

    Ich versuche mich jetzt immer mehr mit Facebook zu beschäftigen und Dein Blog hilft mir sehr dabei.

    Gestern habe ich mich noch an die Facebook-Anzeigen gesetzt. Dafür kann ich Deine Tipps jetzt sehr gut gebrauchen und diese umsetzten. Die ersten unechten Fans habe ich schon mal gelöscht. Ich denke, dass ist schon mal sehr wichtig dort auszusortieren.

    Lieber Gruß
    Verena

    • 8. Januar 2016 Antworten
      Dajana Hoffmann

      Hallo Verena, schön, dass dir meine Blogbeiträge weiterhelfen. Ich plane, häufiger mal meine Newlsetter-Abonnenten nach ihren Problemen zu fragen. Also wenn du etwas auf dem Herzen hast, kannst du es dann bei dem Aufruf direkt an mich schicken 🙂 Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Facebook-Seite!

Leave a Comment

Error: Please check your entries!